Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit dem Philips Airfryer.

Backen mit dem Airfryer

29.03.11 - 21:27 Uhr

von: jad

Vergleichstest: Airfryer vs. Backofen.

Eine Flut von tollen Gesprächsberichten hat uns bereits erreicht – so wie z.B. dieser von trnd-Partnerin Himmelsflocke. Sie hat sich an ein ganz besonderes Experiment gewagt. Seht selbst! ;-)

airfryer_vs._backofen

Der erste Kuchen (Schoko-Muffins) aus dem Airfryer ist auch gelungen. Heute Mittag nach den Bratkartoffeln dachte ich mir, ich könnte ja noch einen Test im direkten Vergleich machen. Also habe ich schnell einen Schoko-Muffin-Teig zubereitet und dann konnte der Test starten. Ich habe den Airfryer und den Backofen vorgeheizt und dann einige Muffins in den Korb vom Airfryer getan und die restlichen auf ein Muffin-Blech in den Backofen gestellt. Die Zeitschaltuhr auf 15 Minuten gestellt, beim Backofen auch und nach 10 Minuten war ich so aufgeregt, dass ich unbedingt im Airfryer nachschauen musste. War auch gut so, denn die Muffins waren bereits goldbraun und dufteten lecker, Garprobe ergab, dass die Muffins fertig waren, die im Backofen brauchten sogar 18 Minuten. Ich hab dann direkt die Muffins in dem Airfryer fotografiert und danach nochmal im direkten Vergleich nebeneinander gestellt und noch ein Photo gemacht. Überzeugt euch selbst, es sieht superlecker aus.

trnd-Partner Himmelsflocke


@all: Habt Ihr Euch auch schon an einen direkten Vergleich getraut?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 30.03.11 - 12:02 Uhr

    von: naddimami

    hallo

    ich hab zwar keine Bilder, denn die Raupen waren schneller, aber ich habe gestern Grillwürstchen im Vergleich gemacht….abgesehen davon, dass der Airfryer viel schnelle aufgeheizt war hat er die Würstchen in einem Bruchteil der Zeit fertig gehabt wie mein Herd….in nur 7 Minuten bei 200 °C waren sie genial…die im Ofen haben mehr als die doppelte Zeit gebraucht

    lg naddimami

  • 30.03.11 - 16:41 Uhr

    von: stella_dlx

    Das ist ja der Hammer!!!
    Mich hat er überzeugt!

    Spart ja sicher auch ungemein Strom, wenn man nicht mehr für jeden Kleinkram den Herd anschmeißen muss!! :-)

  • 30.03.11 - 19:44 Uhr

    von: Taratita

    Ja, die Sache mit dem Stromsparen ist schon enorm, überzeugt mich auch!

  • 31.03.11 - 08:36 Uhr

    von: arminjr

    Bisher hat noch keiner von Philips gesagt, wieviel Strom das Gerät wirklich verbraucht. Auch wenn es eine kürzere Backzeit hat, sagt das nichts darüber aus, ob wirklich weniger Strom verbraucht wird.
    Ein Ofen benötigt nicht die ganze Zeit die volle Leistung. Es wird einmal auf die eingestellte Temparatur geheizt und zwischendurch “nachgeheizt”.
    Ich werde versuchen mal einen Verbrauchszähler anzuschließen. Dann werden wir sehen, wieviel das Gerät in 10 Minuten verbraucht.
    Die Frage des Stromverbrauchs wurde schon gestellt, aber bisher nicht beantwortet.

  • 01.04.11 - 11:11 Uhr

    von: Dinchen83

    die frage nach dem stromverbrauch habe ich auch schon gestellt… aber leider noch nicht beantwortet bekommen…
    nachdem meine letzte stromabrechung kam… ist es für mich auch ein ausschlaggebender punkt…
    bei zu hohem strom verbrauch werde ich ihn nicht behalten…
    wir hatten jetzt das testeergebniss zwischen dem airfrayer und und dem gerät der gegnerischen Firma die mit T anfängt und mit efal aufhört…

    der phillips hat ganz klar gewonnnen….

  • 01.04.11 - 15:04 Uhr

    von: LittleAnnie

    Ja das mit dem Stromverbrauch würde mich auch sehr interessieren. Habe einen Gasherd und Gasbackofen und ich weiß nicht was da im Endeffekt günstiger ist…

  • 01.04.11 - 19:54 Uhr

    von: strunztina

    vom Zeit-Aufwand im Gegensatz zum Backofen,……= TOP !!!,….dazu noch extrem lecker,…

    Stromkosten ?…..INTERRESSE ist groß, wird immer wieder nachgefragt,….

  • 02.04.11 - 05:47 Uhr

    von: Skip_HL

    hmmm sehen die Muffin´s lecker aus:-)

    kannte ich noch nicht…..

    arminr ist der nick hier und möchte die Stromkosten überprüfen….

    ich warte;-)danke im voraus!:-)

  • 02.04.11 - 08:00 Uhr

    von: Sweetrose666

    Da wir einen sehr guten Backofen und einen Dampfbackofen haben, habe auch ich einen Vergleich mit Aufbackbrötchen gemacht. Ich habe die Brötchen im Airfryer etwas angefeuchtet, da sie im Backofen auch etwas Feuchtigkeit bekommen. Vom Aufheizen muss ich sagen, dass mein richtiger Backofen schneller auf Temperatur war, als der Airfryer. Die Brötchen waren im Airfryer jedoch schneller fertig, im Ofen brauchten sie noch 5 Minuten. Das Ergebnis war klar, im Ofen waren sie saftiger, als im Airfryer, da hatten sie uns ehr an kleine Wurfgeschosse erinnert. Sie waren sehr trocken und hart.

  • 02.04.11 - 18:08 Uhr

    von: Labertasche

    Ich glaube Muffins im Backofen gehen schneller und sparen Strom, da ich für die gleiche Menge Teig den Airfryer 4 mal anschmeißen musste.
    Pommes gehen schneller,
    Sonntagsbrötchen auch.
    Fisch gleiche Zeit wie in der Pfanne, Vorteil aber hier, der Geruch war kaum da.
    Leider kann ich in dem Airfryer aber immer nur Pommes oder Hähnchen machen und nicht beides auf einmal. DAher Minuspunkt. Im Backofen geht beides.
    und ob das Teil wirklich noch Stromspart…. lassen wir uns überraschen.
    Was mich allerdings auch noch stört, ist, dass man für andere Sachen immer noch eine Form braucht, die im Lieferumfang nicht enthalten ist. Bei dem eigentlichen Preis sollte das aber mit dabei sein.

  • 03.04.11 - 19:21 Uhr

    von: anki1

    Total toll !!!! Ich habe keinen Heißluftbackofen, da kommt der Airfryer genau richtig. Schnell mal Brötchen aufgebacken oder aber auch Muffins gebacken. Mein Sohn und seine Freunde freuen sich schon, es gibt jetzt 2-3 mal die Woche Muffings ;-)

  • 04.04.11 - 12:56 Uhr

    von: joana1801

    Hallo ich habe am W.ende nochmal ein paar Freunde eingeladen und getestet :O)
    Essen schmeckt natürlich es nervt aber,weil der Korb so klein ist und man immer wieder nachfüllen muss ,da wird das andere Essen kalt (wir warten ja bis wir alle gemeinsam essen können)in der Zeit wäre es im Backofen sicherlich schneller gewesen und mehr Platz !Ich bin definitiv entäuscht ,wenn man mehrere zu Gast hat geht das garnicht !Für mal eben so ,find ich es super ,für Pommes ohne Fett u werde es sicher dafür bezahlten,aber wenn wir alle gemeinsam essen(4 personen) einfach zu klein und wenn Gäste dasind ein absolutes NO GO !!

  • 04.04.11 - 17:11 Uhr

    von: Sannymaus

    Ich kann nicht sagen ob der Airfryer Stromsparender als der normale Backofen ist. Für Singles ist der Airfryer sicher ein tolles Gerät, doch für 2 oder mehrere Personen ist er absolut nbicht geeignet. Ich führe zwar in einen Personen Haushalt doch ich hab 5 Geschwister und als wir alle zusammen kochten und das Gerät “testeten” waren wir alle mehr als enttäuscht. Man bringt nur eine kleine Menge rein und gewisse Sachen kann man gar nicht darin zubereiten, man ja doch teilweise noch die Friteuse bzw das Backrohr. Ausserdem stört mich persönlich noch, da ich in meiner Wohnung eine kleine Küche mit wenig stellplatz habe das ich noch ein Zusätzliches Gerät herumstehen hab bzw irgendwo unterbringen muss. Eine Fritier-Heissluft Kompi wäre vielleicht die bessere lösung. Da hab ich wirklich 2 Geräte in einem und erspar mir somit die Friteuse allein komplett. Ausserdem sollte man überlegen ob man den Korb in dem das essen zubereitet wird nicht vielleicht anders macht, den als ich Fischstäbchen darin machte blieb die ganze Panier am Korb kleben. Und das wird bei Hähnchen mit Haut auch so sein was ich mir vorstellen kann.

  • 05.04.11 - 15:53 Uhr

    von: chrimaus

    Ich habe im Airfryer einen Apfelstrudel gebacken. Ist super lecker geworden. Hat ca. die halbe Zeit gebraucht als im Backofen. Im Ofen 40 Minuten bei Heißluft. Im Airfryer war er nach 22 Minuten fertig. Hat genau für 4 Personen gereicht. Wenn man natürlich eine große Menge oder 2 Strudeln macht geht es im Backrohr besser.

  • 05.04.11 - 19:32 Uhr

    von: Krimo

    Habe gestern Hähnchenkeulen gemacht für insg. 25 Min. bei 180°.
    Die waren echt lecker und die Haut schön krosch.
    Allerdings musste ich in der Halbzeit das Fenster öffnen, in meiner Küche war blauer Dunst.
    Aber beim Kochen macht man ja sowieso das Fenster auf!!)))

  • 07.04.11 - 00:49 Uhr

    von: Bimbums

    Hatte es heute eilig beim Kochen aber kein Fleisch getaut…….habe gefrorenes geschnetzeltes(roh) in den Airfryer und dann als sosse gemacht……Hammer es war schnell wie gebraten, musste es nur noch in Topf und sosse ran….und das ewiges wenden…..love it!!!!!!!!!

  • 12.04.11 - 16:01 Uhr

    von: Krach

    Hi, ich bin leider nicht im Test dabei, lese aber interessiert mit. Was mich jetzt aber schon interessieren würde, gab es denn auch einen geschmacklichen Unterschied bei den Muffins? Waren irgendwelche trockener, oder knuspriger oder so? Weil man sieht schon einen Unterschied, aber für mich ist eher der Geschmack entscheident. Und die Sache mit dem Stromverbrauch würde mich auch interessieren. Verbraucht der Airfrier mehr weil er die ganze Zeit mit hoher Leistung arbeitet, oder geht das weil er im Vergleich so einen kleinen Raum zum heizen hat? Gerade für einen Single Haushalt wirklich sehr interessant!